Zum Hauptinhalt springen

Dampfboote fahren im Neuen Gymnasium

Da der Besuch in der Werkstätten des Lernortes nicht möglich war, musste kurzfristig eine andere Lösung gefunden werden, damit die Dampfboote pünktlich fertig gestellt werden konnten.

Ein Klassenraum und der PC-Raum wurden für drei Tage zu Werkstätten umfunktioniert, so dass die Kinder unter Anleitung der Mitarbeiter des Lernortes Technik und Natur ihre Dampfboote bauen konnten. Am PC wurde der Rumpf konstruiert und mithilfe des Schmelzschneidesystems aus Kunststoff ausgeschnitten. Natürlich durften die Aussparungen für den Dampfantrieb nicht vergessen werden. Dieser wurde im zweiten Arbeitsschritt aus einem Kupferrohr gebogen. In der Kupferwendel wird das Wasser mit einer Kerze erhitzt, so dass es verdampft und das Boot antreibt. In den Austrittsrohren kühlt der Dampf wieder ab und der Vorgang wiederholt sich. Das Steuerhaus konnte individuell verziert werden, diente aber auch dem Widschutz für die Kerze.
Und tatsächlich fuhren die Boote beim Dampfbootrennen, so dass am 6. Oktober während der Auszeichnung des Neuen Gymnasiums als MINT ec Schule die Sieger:innen präsentiert werden konnten.

 

Das Foto zeigt ein Dampfboot aus der Entwicklungszeit des Modells, die Kinder fertigten eine etwas andere Variante. Bild folgt.